Sie haben Fragen?

 

Rufen Sie uns an.
Wir sind gerne für Sie da!

   

0941/94 66 7224

   
Direktanruf
 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

 



* Pflichtfeld
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Das weiß Google über uns. Und so nutzt du es für dein Marketing

Dass die Suchmaschine Google über uns eine ganze Menge weiß, sollte sicherlich keine Überraschung mehr sein. Fast jeder von uns agiert mittlerweile mit Google oder nutzt es für sein Unternehmen.

Doch welche Daten erhebt Google wirklich? Und lassen sich diese Daten für eine relevante Marketingkampagne im Unternehmen nutzen? Diese Fragen wollen wir nun in diesem Blogbeitrag ganz kurz beantworten.

Diese Daten erhebt Google

Wer bei Google angemeldet ist, lässt zu, dass die Suchmaschine ganz unterschiedliche Daten sammelt. Diese lassen sich nicht nur vereinzelt gut nutzen, sondern werden auch dazu verwendet, um Werbung für uns attraktiv zu machen. Die Google Werbung bzw. die Werbung im Allgemeinen sorgt dafür, dass wir schneller auf ein Produkt oder eine Dienstleistung aufmerksam werden. Dass diese im Internet natürlich auf uns personalisierte wurde, wissen leider die wenigsten Nutzer.

Doch wozu verwendet Google personenbezogene Daten? Diese können dem Google Konto hinzugefügt werden. Google selbst bestätigt, dass Werbung basierend auf personenbezogenen Daten zusammengestellt wird. Diese hat man entweder dem Konto selber zugefügt oder es wurden Daten von Werbetreibenden zusammengefasst. Google selbst arbeitet mit sehr vielen Werbetreibenden zusammen, sodass eine große Anzahl unterschiedlicher Daten zusammenkommen.

Zu den relevanten Daten, die Google von uns erhebt ist nicht nur das Geschlecht anzuführen, sondern auch das Alter und unsere Interessen. Anhand unserer Interessen wird die Werbung für uns personalisiert.

Als Unternehmen kann man diese Daten ganz speziell nutzen. Denn dadurch lässt sich eine gute Kampagne für das Marketing finden.

Wie lassen sich Google Daten für das eigene Marketing nutzen?

Um das eigene Marketing für das Unternehmen zusammenzustellen ist es wichtig die eigene Zielgruppe zu kennen. Hat man eine bestimmte Interessenvielfalt zu bieten, kann man sein Marketing auf diese Interessen auslegen. Somit lässt sich natürlich auch die Werbung bei Google personalisieren.

Schaltet ein Unternehmen bei Google Werbung, kann diese Werbung für spezielle Personengruppen angepasst sein. Beispielsweise für Personen, die gerne Sport treiben oder für Personen, die ein Hotel suchen. Um diese Personalisierungen vorzunehmen, kann man bei Google eigene Tools nutzen. Hier hat jeder die Möglichkeit Google Analytics oder auch Google My Business zu verwenden. Mit Google My Business lässt sich mit den personenbezogenen Daten eine perfekte Werbung vor Ort ermöglichen.

Natürlich lassen sich die Informationen von Google auch nur auf bestimmte Personengruppen eingrenzen. Sucht man beispielsweise eine bestimmte Zielgruppe für sein Marketing aus, ist Google perfekt, um diese Zielgruppe anzusprechen. Dafür muss die entsprechende Werbeanzeige ausgestattet sein. Deswegen sollten die vielen kleinen Feinjustierungen bei Google unbedingt genutzt werden. Sie ermöglichen es, bestimmte Zielgruppen oder auch nur bestimmte Geschlechter anzusprechen.

Was Google bei Marketing noch mag

Marketing ist natürlich in vielen Bereichen gut anzuwenden. Nicht nur Google spielt Unternehmen perfekt in die Karten, sondern auch Social Media. Auch hier werden Daten erhoben, um bestimmte Personengruppen mit der eigenen Werbung anzusprechen. Doch Google setzt nicht nur auf die Nutzung personenbezogener Daten, sondern auch auf verschiedene Suchmaschinenoptimierungen.

Dazu gehört es, die eigene Webseite für Google interessant zu gestalten. Der Content, welcher dabei unbedingt zu berücksichtigen ist, sollte für Google interessant sein und einen Mehrwert bieten. Außerdem achtet Google auch auf die Ladegeschwindigkeit der eigenen Webseite.

Verbindet man eine gute eigene Webseite mit einem guten Marketing mit Google, hat man die Möglichkeit verschiedene Personengruppen und Zielgruppen anzusprechen.

Fazit

Google erhebt zahlreiche Daten, die nicht nur mit dem Alter und dem Geschlecht zu tun haben, sondern auch mit unseren Interessen. Was wir bei Google suchen wird natürlich abgespeichert. Daraus versucht Google eine Analyse zu erstellen, die für Unternehmen sehr hilfreich sein kann.

Durch die personenbezogenen Daten hat jedes Unternehmen die Möglichkeit, das eigene Marketing auf bestimmte Zielgruppen auszurichten.