Was googeln eigentlich die Regensburger?

Die beliebteste Sehenswürdigkeit, der Lieblingsclub, die meistgegoogelte Automarke oder vielleicht doch die Lieblingsbrauerei? Wir haben einmal bei Google angefragt welche Begriffe am häufigsten gegoogelt werden und sind für den Stadtbezirk Regensburg auf ganz interessante Erkenntnisse gestoßen.

Sehenswürdigkeiten – unangefochten auf Platz 1 steht dabei die Walhalla 

Die Wurstkuchl ist nur im Mittelfeld der Sehenswürdigkeiten

Betrachtet man die Walhalla, so wird sie im Schnitt pro Monat rund 2.400 Mal gesucht. Spitzenmonate sind dabei die Sommermonate Juli und August und 3.600 bzw. 4.400 Suchanfragen. Das spiegelt sich im Regelfall auch am Besucherandrang in den Sommermonaten wider.

Der Regensburger Dom wird insgesamt noch 590 Mal im Stadtgebiet gesucht, die Steinerne Brücke nur 480 Mal. Nach der Wurstkuchl suchen immerhin noch 90 Personen, ebenso wie nach Stadtamhof. Der bei Studenten beliebte Bismarckplatz liegt mit 70 Suchanfragen pro Monat etwas abgeschlagen.

Welche Automarke googeln die Regensburger?

Hier steht BMW mit 3.600 Suchanfragen auf Platz 1, gefolgt von 2.400 Suchanfragen mit Audi und 1.900 Suchen, die mit Mercedes enden. Hier zeigt sich die Dominanz der Deutschen Premiumhersteller, der VW Konzern kommt dabei mit 1.300 Suchanfragen bei VW, 1.000 bei Skoda und 880 bei Porsche ebenfalls erstaunlich häufig vor.

Und welches Regensburger Bier wird am häufigsten gesucht?

Hier liegen Kneitinger und Weltenburger mit je 390 Suchanfragen pro Monat gleichauf, pünktlich zur besten Biergartenzeit steigt das Weltenburger stark an und wird im Juli und August bis zu 590 Mal gesucht. Die Spitalbrauerei schafft es mit den Begriffen Spitalbreuerei und Spotal immerhin auf 120 Suchanfragen, Bischofshof liegt dabei deutlich höher mit 210 Eingaben.

Für welchen Sportverein schlägt das Regensburger Herz? 

Das Solutionsforweb Fußball-Team belegte bei den beliebtesten Teams in Regensburg keinen Spitzenplatz

Der Fußball dominiert dabei auch die Google Welt: im Schnitt 9.900 Suchanfragen wurde in den letzten 12 Monaten pro Monat nach „Jahn Regensburg“ gestellt, dabei war vor allem der März letzten Jahres (Aufstieg zur 3. Liga) und der April 2017 (Höhenflug 3. Liga und potentieller Aufstieg) besonders hoch. Ähnliche Ergebnisse erhielt man für die Begriffe SSV Jahn (4.400 Zugriffe) und Jahn (260).

Betrachtet man die anderen Regensburger Vereine, liegt der EVR bei 1.000 Suchanfragen pro Monat mit einem Peak von 1.900 im Oktober. Nimmer man die Eisbären (70) und Eishockey Regensburg (1.300) dazu, kommt man hier auf eine Summe von 2.370 Anfragen – nicht einmal 20% der Anfragen des Jahn Regensburg.

Die Legionäre wurden übrigens 110 mal gegoogelt.

Wie hat sich die Wollbergs Affäre auf die Suchen ausgewirkt?

Wolbergs wird im Regelfall rund 1.000 Mal pro Monat gesucht, am Höhepunkt der Spendenaffäre wurde der Titel Wollbergs 33.100 Mal im Januar und im Februar 14.800 Mal gesucht. Geht man davon aus, dass jeder Regensburger den Begriff nur 1x pro Monat gegoogelt hat, sieht man schnell welche Wellen die Affäre geschaffen hat; immerhin haben knapp 25% der Regensburger direkt nach Herrn Wolbergs gesucht.

Sie interessiert auch was Ihre Kunden so googeln? Wenden Sie sich einfach an uns und wir zeigen Ihnen gerne auf wie Sie das Potential voll nutzen können.