Was ist eine Copy Strategie? Und wie werde ich richtig gut darin?

Bevor ein Produkt oder eine Dienstleistung auf dem Markt erscheinen kann, ist eine Vielzahl an Aufgaben zu bewerkstelligen. Schön während der Produktentwicklung müssen sich Unternehmen den Nutzen in der Werbung und die daraus resultierenden Werbemaßnahmen überlegen. Das Produktversprechen, welches den Kunden den Kauf erleichtern soll, und das Image des Produktes sollten schon vor der Fertigstellung vorhanden sein.

Um alle Punkte bis zur Veröffentlichung abzuarbeiten bedienen sich Unternehmen und Marketing Agenturen einer speziellen Marketing-Maßnahme, der „Copy Strategie“. Die Copy Strategie zählt mit zu den Klassikern der Werbemaßnahmen und wird in vielen Unternehmen angewendet. Wir haben uns mit dem Thema etwas genauer befasst und wollen aufzeigen was die Copy Strategie ist und wie man die Copy Strategie als Unternehmen am besten anwenden kann. Wir nutzen diese übrigens bei einzelnen Projekten als Online Marketing Agentur ebenfalls.

Was ist die Copy Strategie?

Wie bereits erwähnt, gehört die Copy Strategiemaßnahme mit zur Werbung, genauer gesagt lässt sich die Copy Strategie in der Anzeigenschaltung finden. Es handelt sich um die strategische Gestaltung einer Werbeanzeige. In der Maßnahme selbst sind aus unserer Sicht sechs Kernbereiche der Anzeige inbegriffen.

  • Positionierung
  • Consumer Benefit
  • Reason Why
  • USP
  • Tonality
  • Zielgruppe

Oftmals wird dabei auch nur von sechs Kernbereichen gesprochen.

Welche Aufgaben haben die einzelnen Kernbereiche? 

Die beschriebenen Kernbereiche haben in der Copy Strategie natürlich unterschiedliche Aufgaben, welche genauer betrachtet werden sollten. Damit Sie die Copy Strategie anwenden können, sollten Sie die Kernbereiche genauer definieren.

  • Die Position: Die Positionierung soll beschreiben in welchem Marktbereich sich ein Produkt oder eine Dienstleistung eingliedern lässt. Die Werbung richten sich nach dieser Positionierung aus.
  • Consumer Benefit: Ist die Kernaussage der Werbung und stellt den Nutzen für den Kunden auf. Das Consumer Benefit muss so überzeugend sein, dass der Kunde den Wunsch verspürt dieses Produkt zu erwerben.
  • Reason Why: Stellt die Begründung des Consumer Benefit dar. Wird ein Produkt beispielsweise als besonders gesund beschrieben, dann ist die Begründung warum dieses besagte Produkt gesund ist der „Reason Why“.
  • USP: Das USP steht für Unique Selling Proposition und soll ein einzigartiges Verkaufsmerkmal widerspiegeln. Viele aktuelle Werbeanzeigen arbeiten nicht mehr mit einem USP, sondern mit einem UAP. Das UAP wird als Unique Advertising Proposition beschrieben und stellt ein Werbeversprechen dar.
  • Tonality: Ist die Grundeinstellung bzw. die Tonqualität der Werbung. Wie soll die Werbung sein? Modern, klassisch oder ausgefallen?
  • Zielgruppe: Die Zielgruppe ist in der Copy Strategie sehr wichtig, denn sie zeigt auf welche Werbungen angestrebt werden muss. Die Definition der Zielgruppe erfolgt sehr frühzeitig.

Mit der Copy Strategie wird also eine sinnvolle Argumentationskette gebildet, die den Kunden überzeugen soll das Produkt zu erwerben.

Tipps für eine erfolgreiche Copy Strategie

Wer sich mit der Strategie genauer befassen möchte, sollte natürlich entsprechend die zahlreichen Merkmale und den Nutzen der Strategie erkennen. Deswegen wollen wir an dieser Stelle einige Hinweise zur Strategie geben.

Tipps und Tricks für die perfekte Copy Strategie:

  • Zielgruppen genauer festlegen: Die Zielgruppen sind genauer zu definieren. In diesem Zusammenhang sollten Sie sich überlegen welche Merkmale die Zielgruppe besitzt. Als Beispiel führen wir die Werbung eines neuen Shampoos an. Dieses besitzt einen fruchtigen Duft und enthält zahlreiche Vitamine. Demnach ist dieses Shampoo für Frauen oder weibliche Jugendliche gedacht. Würden wir eher Männer ansprechen wollen, sollten wir vielleicht eher in die Richtung Anti-Haarausfall oder zu einem Produkt mit Hopfen übergehen.
  • Tonality nutzen: nutzen Sie die richtige Tonart. Wollen Sie beispielsweise ein Produkt für ältere und gestandene Zielgruppen auf den Markt bringen, dann sollte die Tonalität gehoben und förmlich sein. Bei jungen und modernen Zielgruppen kann die Tonqualität locker und modern hervorstechen. Das „Du“ ist durchaus bei jungen Zielgruppen angebracht – überlegen Sie sich immer wer Ihre Kunden sind.
  • Die Verkaufsmerkmale genau wählen: Betrachten Sie Ihr Produkt. Was kann es oder was hat es, was die Konkurrenz nicht besitzt? Ist ihr Shampoo beispielsweise mit besonderen Vitaminen versehen? Dann nutzen dies dieses Merkmal für das USP.
  • Kernaussage sollte werbend sein: Die Kernaussage muss so gewählt werden, dass der Kunde einen Nutzen darin sieht. Im Falle des Shampoos kann die Kernaussage sich auf gesunde und aufbauende Strukturen in der Verarbeitungsformel beziehen, die das Haar besonders gut pflegen. Leichte Anwendung, keine Schädigung der Haare. Es gibt viele Kernaussagen, die zutreffend sein könnten. Wählen Sie immer eine Aussage, die leicht verständlich ist und den Käufer zum weiterlesen veranlasst.

Fazit zu den Copy Strategien

Die Copy Strategie ist eine einfache, aber sehr wirksame Werbemöglichkeit, welche im Marketing vorhanden ist. Sie stellt das Grundgerüst der Werbung dar. Unternehmen nutzen die Copy Strategie schon seit sehr vielen Jahren und das erfolgreich. Wer die Werbemaßnahme umfassender anwenden will, sollte sich genauer über die Werbung der Konkurrenz informieren.

In der Marketing-Maßnahme spielt natürlich auch das Design eine enorme Rolle. Der Kontakt zum Käufer gibt oftmals Aufschluss über die Tonalität und das Design, sowie die anderen Marketing-Maßnahmen. Dabei sollten alle Bereiche wie beispielsweise die Firmenwebseite, aber auch die darauf enthaltenen Texte usw. darauf abgestimmt sein.

Sie haben Fragen zur Copy Strategie? Sehr gerne stehen wir Ihnen hier zur Seite.