Sie haben Fragen?

 

Rufen Sie uns an.
Wir sind gerne für Sie da!

   

0941/94 66 7224

   
Direktanruf
 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

 



Bitte Code eingeben: captcha

* Pflichtfeld
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Tipps zur Sprachsuche

So können Unternehmen die Sprachsuche nutzen

Die Sprachsteuerung wird immer aktueller und vor allem immer beliebter. Seitdem es Alexa und Google Home gibt, haben auch private Nutzer die Sprachsteuerung für sich entdeckt.

Es lässt sich nicht mehr abstreiten, dass sprachgesteuerte Funktionen im privaten Umfeld immer beliebter werden. Das ist nicht nur für Nutzer ein enormer Vorteil, sondern auch für Unternehmen. Unternehmen können die Sprachsteuerung für sich und ihren Erfolg genutzt. Für die meisten Unternehmen ist die Sprachsteuerung noch immer ein Buch mit sieben Siegeln. Sie benutzten vielleicht sprachgesteuerte Geräte, doch die große Herausforderung liegt darin, die eigene Webseite und den eigenen Internetauftritt drauf hin auszurichten.

Es wäre also ganz vorteilhaft, die eigene Webseite auf die Sprachsuche zu optimieren. Wie einfach das geht und wie Unternehmen die sprachgesteuerte Welt besser kennenlernen können, das erfahren Sie in diesem Beitrag.

 

So einfach funktioniert die Sprachsteuerung

Dass die Sprachsteuerung ganz einfach funktioniert, wird jeder Nutzer bereits feststellen können. Man fragt ein Gerät etwas und bekommt darauf eine Antwort. Doch wie funktioniert die Suchmaschinenoptimierung auf Sprachsuchen im eigentlichen Sinne? Die Suche mit unserer eigenen Sprache verläuft etwas anders, als wenn wir uns vor einen Laptop oder eine Tastatur setzen. Denn die Suche mit der eigenen Stimme verändert das Suchverhalten. Die sogenannte Voice Änderung ist demnach für Unternehmen besonders relevant. Suchergebnisse müssen auf die derzeitige Sprachsuche angepasst werden.

Zahlreiche Entwickler haben festgestellt, dass Personen, die über eine Sprachsuche im Internet nach einem Ergebnis suchen, wesentlich längere Schlüsselwörter verwenden. Das bedeutet also auch, dass bei der Suchmaschinenoptimierung die Schlüsselwörter um einiges länger sein müssen. Eine textbasierte Suche ist laut aktuellen Studien wesentlich kürzer.

Doch woran liegt dieser Unterschied? Wer mit einer Tastatur sucht, wird möglichst kurze Suchfrequenzen nutzen. Anders sieht es mit der Sprache aus. Wir Menschen agieren mit unserer Sprache wesentlich intensiver. Deswegen sind unsere Suchanfragen auch wesentlich länger.

Beeinflusst wird im SEO Bereich nicht nur die Keyword-Suche, sondern auch die Optimierung auf der eigenen Webseite. Zu berücksichtigen ist, dass unsere bisherigen Suchmaschinen eine andere Funktion bekommen. Sie werden zur Antwort-Maschine.

 

Fragen-Schlüsselwörter bei der Suchmaschinenoptimierung verwenden

Möchten Sie gerne einen Text oder Ihre eigene Webseite auf die Sprachsuche optimieren? Dann müssen Sie andere Schlüsselwörter verwenden, als Sie das bisher getan haben.

Besonders intensiv werden bei Sprachsuche die Fragen-Schlüsselwörter verwendet. Denn die Personen, die eine Antwort suchen, formulieren bei der Sprachsuche häufig eine direkte Frage. Anders sieht es bei der Texteingabe aus.

Demnach ist es ganz wichtig Fragen in den bestehenden Content einzubauen. Diese Fragen sollten natürlich für das Thema relevant sein. Um die richtige Frage für ein Thema zu finden, kann es ganz hilfreich sein, Fragen-Tools zu verwenden. Sie ermöglichen die Identifizierung spezifischer und relevanter Fragen auf ein Thema.

 

So optimieren Sie die Webseite für die Sprachsuche

Natürlich reicht es nicht aus, die Fragen in einen Text einzugliedern, um damit auch im Sprachsuche -Verlauf als relevant zu erscheinen. Wir haben bereits mehrfach darüber gesprochen, welche Faktoren wichtig sind, wenn es um die Sprachsuche geht. Kommen wir nun aber zu einigen hilfreichen Tipps und Tricks, wie Sie Ihre Webseite auf die Sprachsuche optimieren können.

  • Fragen und Antworten

Im Abschnitt weiter oben haben wir bereits darüber gesprochen, dass bei der Sprachsuche Fragen eine große Relevanz besitzen. Es ist also wichtig, Fragen in den eigentlichen Content einzubauen.

Zu einer Frage muss es aber auch eine Antwort geben. Um diese googlegerecht zu formulieren ist es wichtig, dass die Antwort auf eine Frage nicht länger als 29 Wörter ist. Denn nur dann kann sie von Google auch berücksichtigt werden. Bei der Sprachsuche geht es also nicht nur um eine konkrete Frage, sondern auch darum, eine geeignete Antwort im Text vorkommen zu lassen.

  • Natürliche Sprache ist im Content wichtig

Wer die Sprachsuche für seine Webseite nutzen möchte, sollte natürlich darauf achten, dass der Content entsprechend natürlich formuliert ist. Personen, die ihre Sprachsuche nutzen werden andere Formulierungen verwenden, als wenn Sie die Suchanfrage über eine Tastatur eingeben. Unsere Sprache ist wesentlich natürlicher und sollte dementsprechend auch so natürlich im Text vorkommen. Deswegen ist es wichtig, die Optimierung der Inhalte auf eine natürliche Sprache auszulegen. Damit ist jedoch keine Umgangssprache gemeint.

  • FAQ Seiten können helfen

Die Sprachsuche ist in vielerlei Hinsicht ein schwer zu definierendes Thema. Gerade wenn es um Fragen und Antworten geht, haben viele Unternehmen ein Problem, diese Aspekte in den eigenen Content einzubauen. Deswegen können FAQ Seiten sehr hilfreich sein. Sie ermöglichen es, die relevanten Fragen für die Sprachsuche zur Verfügung zu stellen. Natürlich kann dadurch auch eine entsprechende Antwort ermöglicht werden. FAQ Seiten lassen sich ganz hervorragend für die Sprachsuche optimieren.

  • Die Länge der Schlüsselwörter ist entscheidend

Wie bereits mehrfach angesprochen ist die Länge der Schlüsselwörter ganz besonders interessant. Bei der Sprachsuche ist es wichtig, Schlüsselwörter zu verwenden, die man im natürlichen Sprachumfeld gebraucht. Dazu gehören längere Schlüsselwörter. Oftmals kann es hilfreich sein, ganze Sätze zu verwenden. Natürlich dürfen im Inhalt nur relevante Suchbegriffe auftauchen. Der Content muss nicht mit 1000 Schlüsselwörtern bestückt werden. Auch hier gilt es, die wichtigsten herauszusuchen und die zu einer besonderen Relevanz im Text anzuwenden.